Startseite
intern zum Internen Bereich
Language
Hotline: +49 1234 5678
Nachweis gefährlicher Stoffe

Um möglicherweise auftretende Gefahren abschätzen zu können, ist es nötig, den Stoff und eventuell auch dessen Konzentration zu bestimmen. Dieser Nachweis geschieht bei radioaktiven Stoffen durch die Messung der Strahlung (Geigerzähler), bei Chemikalien durch entsprechende Nachweisverfahren (z. B. Prüfröhrchen). Diese Messgeräte befinden sich auf dem Dekon-LKW P bzw. dem Einsatzleitwagen.

Hinweis: Der in Freiburg stationierte CBRN-Erkunder wird nicht von der Abteilung 18 betrieben, sondern von der Messgruppe der Berufsfeuerwehr.

© All rights reserved

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.